Kleines Zubehör ganz groß

Es ist erstaunlich ruhig geworden auf dem hiesigen Mobilfunkmarkt. Allem Anschein nach haben die kürzlich erschienenen iPhones aus dem Hause Apple und die Breitbild-Handymodelle von Samsung (Galaxy Note 4, Galaxy Edge) den Smartphone-Hunger der breiten Technikbranche erst einmal gestillt, sodass nun wohl erst zum kommenden Weihnachtsgeschäft die nächsten ganz großen Handyknaller für Aufsehen sorgen dürften. Doch das heißt selbstverständlich bei Weitem nicht, dass es nichts aus der Handy- und PC-Branche zu berichten gibt! Derweil scheint nämlich das Geschäft mit Zubehörartikeln mehr als nur zu boomen: Dutzende Handytaschen, unzählige Speicherkarten und etliche Ersatzakkus zieren momentan selbst die Auslagen kleinerer Händler des Telekommunikationswesens. Welche Artikel derzeit besonders gefragt sind, und was es überhaupt alles für Produkte für den Handyspaß zu finden gibt, verraten Ihnen die folgenden Zeilen.

Safety first

Die bereits erwähnten Handytaschen stellen nach wie vor eine der begehrtesten Produktgruppen innerhalb der aktuellen Zubehörwelten fürs Handy dar. Kein Wunder, denn ein neues Hightech-Smartphone kann bis zu 1.000 Euro kosten! Wer seinem Handy also einen effizienten Schutz vor Bildschirmkratzern und Lackschäden verpassen will, kommt um den Einsatz einer entsprechenden Hülle kaum herum. Doch um die perfekte Hülle zu finden, bedarf es schon einiges an Fachwissen. So könnten sich die sogenannten Bumper beispielsweise insbesondere für alle Nutzer eignen, denen ihr gutes Stück hin und wieder mal aus der Hand fällt oder mit diesem gegen Türrahmen & Co. anstoßen: Robuste Gummirahmen machen die empfindliche Außenverkleidung des Smartphones nahezu immun gegenüber Sturzschäden. Einen generellen Rundumschutz bieten wiederum sogenannte Cases. Diese umfassen das gesamte Handy – auch den Bildschirm – und bewahren somit vor allem die Außenverkleidung vor eventuellen Schrammen. Derweil sehr beliebt sind übrigens Spezialformen mit integrierten Magnetverschlüssen, auch Magnet-Clips genannt. Solche „Flip-Cover“ lassen sich nämlich besonders schnell auf- beziehungsweise zuklappen und das Smartphone somit ebenfalls besonders schnell und unkompliziert nutzen. Zu guter Letzt sei noch die Kategorie der zahlreichen Displayfolien erwähnt: Mehrfachbeschichtungen aus hochmodernen Klarsichthüllen können den berührungsempfindlichen Bildschirm eines Smartphones perfekt vor Kratzern und allgemeine Verschleißerscheinungen bewahren. Allerdings gestaltet sich das Auflegen einer solchen Folie mitunter recht kniffelig, sodass Sie beim Kauf unbedingt darauf achten sollten, gleich mehrteilige Foliensets zu ordern.

Für das Plus an Laufzeit

Trotz zahlreicher neuer Batterietechniken gilt der Akku nach wie vor als die Schwachstelle eines Smartphones. Kein Wunder also, dass es auch für die Kraftzellen der modernen Handys so einiges an Zubehör zu entdecken gibt. Neben Ersatz- und Zweitakkus tummeln sich momentan zum Beispiel zahlreiche externe Ladestationen auf dem Handymarkt. Via USB-Verbindung wird dann der interne Akku des Smartphones mit frischer Energie gespeist. Aber Vorsicht: Viele preiswerte Produkte weisen sehr geringe Ladezyklen auf. So kann es durchaus sein, dass eine „Schnäppchen-Powerbank“ bereits nach wenigen Aufladevorgängen ihren Geist aufgibt – oder die Ladekapazität deutlich abnimmt. Immer beliebter werden außerdem kabellose Aufladestationen. Einige wenige Modelle wie etwa viele Lumia-Smartphones (Nokia) bieten solche Funktionen bereits serienmäßig. Andere Geräte müssen erst dementsprechend nachgerüstet werden: Ein zusätzlicher Akku, eine Qi-fähige Rückverkleidung und die eigentliche Ladematte werden für diesen Komfortzusatz fällig. Eine Investition, die schon einmal gut 60 Euro kosten, das tägliche Auffrischen der Akkuzellen jedoch erheblich vereinfachen kann. Für den besonders umweltbewussten Handynutzer gibt es zudem zahlreiche Solarbatterien und Aufladestationen zu genießen: Auch hier funktioniert das Aufladen der Handyzellen über den klassischen USB-Anschluss, wobei die Übertragung meist etwas länger dauert, als es bei den „richtigen“ externen Akkuergänzungen der Fall ist.

„Restposten“

Neben Handyhülle und Akkuzusatz machen drei weitere Hauptkategorien die beliebtesten Produkte auf dem aktuellen Smartphone-Equipment-Markt aus. Für alle Fans von Videos, Bildern und Musik lohnt sich zum Beispiel nur allzu häufig der Einsatz einer Speicherkarte: Bis zu 128 GB große Mini-Karten unterstützen die neuesten Smartphones und bieten demnach Platz für ganze CD-Regale! Doch wer seine Inhalte auch wirklich genießen möchte, kommt – zumindest audiotechnisch gesehen – nicht um professionelle Kopfhörer herum. Die (teilweise kostenlos) beigelegten Standard-Kopfhörer der Super-Handys bieten nämlich häufig nur allzu unzufriedenstellende Bass- und Höhenwerte. Übrigens: Auch Headsets gelten derweil – nicht nur unter Autofahrern – als beliebte Kopfhörervarianten. Abschließend sei noch die Produktklasse der sogenannten Styli, also berührungsempfindlichen Stiften, erwähnt: Mit solchen Schreibhilfen dürfen Sie wesentlich angenehmer Ihre Inhalte verwalten, Notizen festhalten und XXL-Bildschirme schlichtweg weitaus einfacher bedienen.

Sie sehen also: Die Produktpalette aus dem Bereich der Smartphone-Zusätze ist erstaunlich vielfältig. Zudem haben wir hier nur die „Best-offs“ dieser Branche erwähnt: Zahlreiche weitere Artikel à la „NFC-Tags“ & Co. lassen sich nämlich ebenfalls in den Shopauslagen unterschiedlichster Händler entdecken!

Eingestellt am: 03.11.2014